FAQ: Antworten auf Ihre Fragen

Unter FAQ finden Sie Antworten auf Fragen, die uns häufig von Interessenten gestellt werden. Das sind Fragen zu unseren Dienstleistungen und Honoraren, zur Auftragsabwicklung und Qualitätssicherung aber auch zu unserem Arbeitsalltag.

Sollten Sie hier die Antwort auf Ihre Frage nicht finden, rufen Sie uns an! Oder schicken Sie uns Ihre Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie wissen ja: Wer nicht fragt, der nicht gewinnt.

 

Was ist der Unterschied zwischen Dolmetschen und Übersetzen?

Beim Übersetzen wird das geschriebene Wort aus einer Sprache (Ausgangssprache) in eine andere Sprache (Zielsprache) wortgetreu übertragen. Beim Dolmetschen ist es das gesprochene Wort. Hier geht es um die mündliche Übertragung von einer Ausgangs- in eine Zielsprache, die nahezu zeitgleich (Simultandolmetschen) oder zeitversetzt (Konsekutivdolmetschen) erfolgen kann. In Abhängigkeit vom Einsatzbereich unterscheidet man Messe- und Begleitdolmetschen, Gerichtsdolmetschen, Konferenzdolmetschen und Verhandlungsdolmetschen.

Dolmetscher und Übersetzer sorgen für Verständigung und sind Mittler zwischen den Kulturen. Obwohl diese Berufe miteinander verwandt sind, erfordern sie sehr unterschiedliche Fähigkeiten. Während der Übersetzer Zeitpunkt und Dauer der Bearbeitung mitbestimmen, in Ruhe recherchieren und das Ergebnis im Nachhinein korrigieren kann, ist der Dolmetscher vom Tempo des Sprechers abhängig, muss schnell passende Formulierungen finden und kann sich im Nachhinein selten korrigieren. Daher müssen sich Dolmetscher gezielt auf ihre Einsätze vorbereiten, sich in die Fachterminologie einarbeiten und spezielle Ausdrücke und Abkürzungen lernen.

Wie lange dauert es, bis ich ein Angebot erhalte?

In der Regel erhalten Sie spätestens 24 Stunden nach Anfrage Ihr Angebot, oft auch früher. Manchmal dauert es zwei bis drei Stunden. Manchmal geht es ratzfatz, und schon liegt das Angebot auf Ihrem Tisch. Bei Eilaufträgen ist das von entscheidender Bedeutung.

Wie flott es tatsächlich geht, hängt auch von Ihnen ab. Je schneller Sie uns alle notwendigen Informationen zur Verfügung stellen, desto eher erhalten Sie Ihr Angebot. Müssen wir telefonisch nachfragen und Eckdaten klären oder abwarten, weil der zu übersetzende Text nicht vollständig vorliegt oder noch Entscheidungen getroffen werden müssen, verzögert sich die Erstellung des Angebots.

Fordern Sie Ihr Angebot an – kostenlos und unverbindlich und jederzeit per Telefon und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sollten wir einmal nicht persönlich erreichbar sein, nimmt der Anrufbeantworter gern Ihre Anfrage entgegen.

Welche Informationen werden für ein Angebot benötigt?

Für ein Übersetzungsangebot benötigen wir den zu übersetzenden Text, möglichst in der Endversion und in einem offenen Textformat, sowie Antworten auf folgende Fragen.

  • Wozu wird der Text benötigt? Was wollen Sie mit dem Text erreichen?
  • Für wen ist der Text bestimmt? Welche Zielgruppe wollen Sie damit ansprechen?
  • Wenn der Text veröffentlicht werden soll: In welchem Medium? Wo genau?
  • Soll ein zusätzlicher Korrekturgang erfolgen?
  • Wünschen Sie ein Lektorat?
  • Gibt es firmeninterne Terminologie sowie Abkürzungen, die wir verwenden sollen?
  • Haben Sie Referenzmaterial (frühere Übersetzungen, Dokumente, Broschüren ...), das Sie uns zur Verfügung stellen?
  • Wann soll die fertige Übersetzung bei Ihnen sein?
  • In welchem Format benötigen Sie die Übersetzung?
  • An wen können wir uns bei Fragen wenden? Wer ist unserer Ansprechpartner? Wie erreichen wir ihn?

Wenn Sie einen Dolmetscher für Französisch benötigen und ein Angebot wünschen, brauchen wir Antworten auf folgende Fragen:

  • Zu welchem Anlass in welcher Situation (Verhandlung, Werksführung, Messe, Schulung, Konferenz ...) soll gedolmetscht werden?
  • Wann und wie lange benötigen Sie einen Dolmetscher?
  • Wo soll der Dolmetscher seine Leistung erbringen? Bei Ihnen vor Ort, im Inland, im Ausland ...?
  • Stehen technische Anlagen zur Unterstützung des Dolmetschers bereit (Mikrofon, Kopfhörer, Dolmetscherkabinen ...)?

Wenn Sie die eine oder andere Frage nicht beantworten können, helfen wir Ihnen. Niemand kann schließlich alles wissen. Wir beraten Sie gern! Rufen Sie an. Oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! uns. Wir freuen uns auf Ihre Fragen! Und natürlich auf Ihre Anfrage!

Wie viel kostet eine Verdolmetschung?

Das Honorar für eine Verdolmetschung lässt sich nicht pauschal beziffern. Es richtet nach Art und Dauer des Dolmetscheinsatzes sowie den Rahmenbedingungen. Hier ein paar Eckdaten, die die Honorargestaltung beeinflussen und größere Differenzen bei Angeboten erklären:

  • Dauer des Einsatzes: drei Stunden, vier Stunden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, drei Tage am Stück, eine ganze Woche ...
  • Art des Einsatzes: Dolmetschen bei Verhandlungen, Werksführungen, Vertriebsschulungen, Abendveranstaltungen oder auf Baustellen, mehrtägigen Konferenzen, begleitend auf einer Geschäftsreise ...
  • Einsatzort: am oder außerhalb des Geschäftssitzes, im Inland, im Ausland ... und damit verbundene Ausfallzeiten (Tagegeld) sowie Reise-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten
  • Veranstaltungstechnik: Beschallungstechnik, Dolmetscherkabine, Konferenzempfänger, Tischsprechstellen, Führungsanlagen ...
  • Zusatzleistungen: Zusammenstellung eines Dolmetscherteams und Teamleitung vor Ort, Beratung zum Einsatz und Beschaffung von Technik, Übersetzung von Unterlagen ...
  • Weiteres: Verwertungsrechte, die sich durch eine direkte weitere Verwertung (Radio-/Fernseh-/Internet-Übertragung) oder Aufzeichnung der Verdolmetschung zur nachträglichen Nutzung ergeben.

Das Honorar für den Dolmetscher selbst umfasst neben der Verdolmetschung vor Ort, die Einarbeitung in das Thema sowie die Vor- und Nachbereitung des Einsatzes. Daher wird in der Regel ein Tageshonorar berechnet.

Gern erstellen wir Ihnen nach einer gründlichen Bedarfsanalyse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Fordern Sie es an – kostenlos und unverbindlich!

Wie viel kostet eine Übersetzung?

Die Kosten für eine Übersetzung hängen wie bei jeder Dienstleistung von vielen Faktoren ab:

  • vom Umfang des zu übersetzenden Textes (Pressemitteilung im Din A4-Format oder 400-seitiges Handbuch)
  • vom Schwierigkeitsgrad und dem Verwendungszweck (hausinterne Mitteilung oder wissenschaftlicher Artikel für ein Fachmagazin)
  • vom Bearbeitungsaufwand (Qualität des Ausganstextes, Papier oder Datei, Dateiformat, Arbeit am Layout, Anzahl Korrekturen ...),
  • vom gewünschten Lieferzeitpunkt (Eilauftrag, Feiertag und Wochenende, in drei Werktagen ...)
  • von Ihren Anforderungen hinsichtlich der Einhaltung von Styleguides und der Berücksichtigung firmeninterner Terminologie
  • vom Vorliegen von Referenzmaterialien und ...

Am besten Sie schicken uns den zu übersetzenden Text und alle dazu notwendigen Informationen. Dann erstellen wir Ihnen ein Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!mit einem festen Projektpreis. Damit Sie genau wissen, woran Sie sind.